REVISION: DAS WICHTIGSTE


DAS WICHTIGSTE IN JEDER SPRACHE IST DIE PERSON. IM GÄLISCHEN ALSO:

UNBETONT BETONT
ich mi mise
du thu thusa
er e esan
sie i ise
wir sinn sinne
ihr sibh* sibhse
sie iad iadsan

* Diesselbe Form dient als höfliche Anrede "Sie" usw.


HIERMIT MUSS MAN "ICH BIN" USW. SAGEN KÖNNEN, ALSO:

tha mi ich bin is mi
tha thu du bist is thu
tha e er ist is e
tha i sie ist is i
tha sinn wir sind is sinn
tha sibh ihr seid is sibh
tha iad sie sind is iad

Wenn man "tha" durch andere Formen ersetzt, haben wir z.B. "bha" für die Vergangenheit und "bì" für die Zukunft.
Die zwei Formen sind analog den spanischen Verben "ser" und "estar" zu verwenden. Beispiel:
Tha mi sgìth. = Ich bin (im Augenblick) müde
Is mi Padraig. = ich bin Patrick = mein Name ist Patrick (unveränderlich)
Die Vergangenheit von "is": bu mi, bu tu, b'e, b'i, bu sinn, bu sibh, b'iad



DANN MUSS MAN BESITZ ANGEBEN KÖNNEN:

ASPIRATION VOR VOKAL VOR F
mein mo (aspiriert***) mo mhathair m'athair mo fhalt
dein do (aspiriert) du chù t'athair d'fhalt
sein a (aspiriert) a mhac 'athair 'fhalt
ihr a a mathair a h-athair a falt
unser ar ar cù ar n-athair ar falt
euer ur, bhur ur mac bhur n-athair ur falt
ihr an+ an brathair++ an athair+++ am falt

WIE OBEN GILT: IM GÄLISCHEN LERNEN WIR IMMER DREI FORMEN DER VERÄNDERUNG - ASPIRATIONSLAUT (sie unten ***) - VOKAL - "F"

*** Aspiration ist gleich "Hauchlaut". Die Anfangslaute B C D F G M P S T werden zu BH CH DH FH GH MH PH SH TH.
+ Vor B F M P wird an zu am, siehe am falt = ihr Haar
++ Bedeutung der Wörter: mathair (f) Mutter, cù (m) Hund, mac (m) Sohn, brathair (m) Bruder, athair (m) Vater, falt (f) Haar
+++ Bedeutung: mein/dein/sein/ihr/unser/euer/ihr Vater



W O R T S C H A T Z

DIE ERSTEN PERSONEN, DIE WIR AUF DIESER WELT KENNENLERNEN, SIND:

mathair (f), mo mhathair, a mhathair! Mutter, meine Mutter, Mutter!
athair (m), m'athair, athair! Vater...
brathair (m), mo bhrathair, a bhrathair! Bruder...
piuthair (f), mo phiuthair, a phiuthair! Schwester...
seanamhair (f), mo sheanamhair, a sheanamhair! Großmutter...
seanair (m), mo sheanair, a sheanair! Großvater...


DIESE KOMMEN WAHRSCHEINLICH BALD ZU BESUCH:

brathair-athar* (m) Onkel (Bruder des Vaters) brathair m'athar, mein Onkel**
brathair-mathar (m) Onkel (Bruder des Vaters) brathair mo mhathar, mein Onkel
piuthair-athar (f) Tante (Schwester des Vaters) piuthar m'athar, meine Tante**
piuthair-mathar (f) Tante (Schwester der Mutter) piuthair mo mhathar, meine Tante
* athar ist Genitiv von athair (ebenso mathar, piuthar, brathar)
** väterlicherseits, sonst natürlich mütterlicherseits


EBENSO VIELLEICHT:

piuthair-seanamhar (f) Schwester der Großmutter, Großtante
piuthair-seanair (f) Schwester des Großvaters, Großtante
brathair-seanamhar (m) Bruder der Großmutter, Großonkel
brathair-seanair (m) Bruder des Großvaters, Großonkel


MAN IST ERST MAL, ALS NEUER BEWOHNER DIESES PLANETEN:

leanabh (m) Baby
pàisde (m) Kleinkind
Mehrzahl von leanabh/pàisde ist: clann (f) Kinder (poetisch: Nachkommen)
mac (m), mo mhac, a mhac! Sohn, mein Sohn, Sohn!
nighean (f), mo nighean, a nighean! Tochter...
ògha (m), m'ògha Enkel, mein Enkel
nic (f), mo nic Enkelin, meine Enkelin
balach (m), gille (m) Junge
caileag (f), nighean (f) Mädchen


DANN GEHT DAS LEBEN WEITER, UND NEUE MENSCHEN KOMMEN HINZU:

co-ògha (mf) der Vetter (allgemein)
mac-brathair-athar (m) (Sohn des Bruders des Vaters) Kousin ersten Grades
mac-brathair-mathar (m) (Sohn des Bruders der Mutter) Kousin ersten Grades
nighean-brathair-athar (m) (Schwester des Bruders des Vaters) Kousine ersten Grades
nighean-brathair-mathar (m) (Schwester des Bruders der Mutter) Kousine ersten Grades


MAN LERNT MANIEREN:

ciamar a tha thu? wie geht's?
tapadh leat danke
mas e do thoil e bitte
gabh mo leisgeul Entschuldigung
beannachd leat auf Wiedersehen
madain mhàth guten Morgen
feasgar màth guten Abend
oichdhe mhàth gute Nacht


DANN KOMMT DER ERNST DES LEBENS:

sgoil (f), an sgoil; Schule, die Schule taigh-sgoile (m), Schulhaus
maighstir-sgoile (m) Lehrer ban-mhaighstir-sgoile (f) Lehrerin
tha mi ag ionnsaich, ich lerne is eiginn dhomh, ich muß
chan eil mi ag ionnsaich, ich lerne nicht chan eiginn dhomh, ich muß nicht
is choir dhomh, ich sollte is urrainn dhomh, ich kann
cha choir dhomh, ich sollte nicht chan urrainn dhomh, ich kann nicht
is aithne dhomh, ich weiß is miann leam, ich will
is maith leam, ich mag is coma leam, es ist mir egal
caraid (m), càirdean; an caraid Freund, Freunde; der Freund
caileag-charaid (f), caileag-càirdean Freundin, Freundinnen


MAN VEGNÜGT SICH DANN:

Tha mi a'falbh a mach ich gehe aus
aig a'chèilidh beim Cèilidh (schottisches Fest)
is toigh leam an cèilidh seo mir gefällt diese Cèilidh
aig a'phartaidh bei der Party
fealla-dhà großer Spaß
Chan urrainn dhomh-sa dannsa ich kann nicht tanzen
Is miann dhomh-sa pògadh tu ich möchte dich küssen
Am miann dhuit-san pògadh mi? möchtest du mich küssen?
pòg (vb), pòg (f), a phòg küssen, Kuß, der Kuß
dannsa (vb), dannsa (m) tanzen, Tanz
Am bi dannsa eile againn wollen wir noch tanzen?
Is màth an ceòl ann die Musik ist gut
Am bu toigh leat a dhol do'n taigh-dhealbh? möchtest du ins Kino gehen?
taigh-dhealbh (m) [Haus der Bilder] Kino leann (m) Bier
fìon (m) Wein uisge-beatha (m) Whisky
toitean (m) Zigarette an gabh thu ceò? rauchst du?


MAN VERLIEBT SICH, WAS MEISTENS FOLGEN HAT:

Tha gaol agam ort ich liebe dich
Can sin a-rithist sa'mhadainn sag das morgen früh nochmals
O, nach is thu! sei ruhig!
Is mi a tha gràdh agam ort ich liebe dich (sehr)
Is mo ghràth ort mar an ceudna ich liebe dich auch
an pòsaidh thu mi? wirst du mich heiraten?
Is sinn a pòs-ghealle fhèinn wir verloben uns
Pòsamaid a-nis laßt uns jetzt heiraten
bànais (f), eaglais (f) Hochzeit, Kirche
làmh air làmh Hand in Hand
Is sinn pòsda fhathast wir sind schon verheiratet
cèile (mf) Ehemann, Ehefrau (Gatte, Gattin)
a cèile (m); a chèile (f) ihr Mann; seine Frau
mo chèile (mf); a chèile! mein Mann, meine Frau; Mann! / Frau!
Is sinn a stad le chèile wir bleiben zusammen
Dealaich sinn ruinn wir lassen uns scheiden
mo bhean, mo fhear meine Frau, mein Mann


IM LAUFE DER ZEIT HAT MAN NEUE VERWANDTE:

athair-cèile (m) Schwiegervater
mathair-cèile (m) Schwiegermutter
mac-cèile (m) Schwiegersohn
nighean-cèile (f) Schwiegertochter
brathair-cèile (m) Schwager (Bruder der Ehefrau bzw. Bruder des Ehemannes)
piuthair-cèile (m) Schwägerin (Schwester der Ehefrau bzw. Schwester des Ehemannes)
mac-brathar (m) (Sohn des Bruders) Neffe
mac-piuthar (m) (Sohn der Schwester) Neffe
nighean-brathar (f) (Tochter des Bruders) Nichte
nighean-piuthar (f) (Tochter der Schwester) Nichte


UND EIN ZUHAUSE:

taigh (m) Haus lobht (m) Wohnung [engl. loft]
gàrradh (m) Garten cidsin (m) Küche [engl. kitchen]
seòmar (m) Zimmer dorus (m) Tür
preas (m) Schrank sèise (m) Sofa
uinneag (f) Fenster cat (m) Katze
cù (m) Hund bord (f) Tisch
cathair (m) Stuhl teine (m) Feuer
a-staigh zu Hause dhachaigh nach Haus
taigh beag Toilette (woanders) seòmar beag Toilette (eigene)


DAS, WAS UNS AM NÄCHSTEN LIEGT, IST DIE EIGENE HAUT:

SINGULAR (gramm. Geschlecht) PLURAL
bodhaig (f) bodhaigean Körper (des Menschen)*
craiceann (m) Haut
ceann (m) cinn Kopf
falt (f) fuiltean Haar
cluas (f) cluasan Ohr
cluinn = hören (unregelmäßig): tha mi a'cluintinn, ich höre
sùil (f) sùilean Auge
faic = sehen (unregelmäßig): tha mi a'faicinn, ich sehe
beul (m) beòil Mund
abair = sprechen (unregelmäßig): tha mi a ràdh, ich spreche
guth (m) guthan Stimme
sron (f) sròintean Nase: Plural auch srònan
bile (f) bilean Lippe
fiacail (f) fiaclan** Zahn
teanga (m) teangannan*** Zunge
gàirdean (m) -eannan Arm
làmh (f) làmhan Hand
meur (mf) meòir Finger
corrag (f) corragan Finger, Zeigefinger
uillean (f) uileannan Ellenbogen
òrdag (f) òrdagan Daumen, großer Zeh+
ìne (f); ionga (f) ìngnean Finger-/Zehennagel+++
amhach (f) amhaichean Nacken
feusag (f) Bart
sgòrnan (m) Kehle, Hals
cùl (m) cuiltean Rücken
brù (m) Bauch
imleag (f) Nabel
stamag (f) Magen
àra (f) àirnean Niere
adha (m) Leber
sgamhan (m) sgamhan Lunge
uchd (m) Brust (allgemein)
broilleach (m) Busen
cìoch (f) cìochan Brust einer Frau++
fuil (f) Blut
aotroman (m) Blase
cas (f) casan Bein (auch Fuß) Beine
glun (mf) glùinean Knie
troigh (f) troighe Fuß, Füsse
rach = gehen (unregelmäßig): tha mi a'dol, ich gehe

* Nicht zu verwechseln mit: corp (m) cuirp [Leiche] oder neach (m) neachan [Person]; duine (m) [Mensch, irgendwer]
** fiaclair (m) = Zahnarzt
*** cainnt (f) = die Sprache
+ Um genauer zu sein sagt man also òrdag làimhe (Daumen der Hand) oder òrdag troighe (Daumen des Fusses)
++ Hierzu: leanabh cìche [Kind der Brust] = Säugling; bainne (m) na cìche [Milch der Brust] = Muttermilch
+++ Genauer: ionga meòire für Fingernagel, ionga troighe für Fußnagel




Startseite || Alphabet, Schrift und Aussprache || Aussprache: Die Aspiration || Die alten Buchstaben || Schwierigkeiten || Ein schrittweises Vorgehen || Einige Sätze || Zeit, Wochentage, Monate ... || Zahlen || Wortlehre || Präpositionalpronomina || Substantive || Grammatikalisches Geschlecht || Verbalsubstantive || Adjektive || Verben, regelm. Verben || Wichtigste Verben || Verb "Sein" || Unregelmäßige Verben || Idiome || Revision || Sprüche


Copyright © A. Lee, K. Dauth 1998